Alexander-von-Humboldt-Schule

Viernheim

Home
Nach oben

Marienburg

 

Marienburg

Marienburg (polnisch Malbork), Stadt an der Nogat, in der polnischen Woiwodschaft Elbing. In der Stadt sind Zuckerverarbeitung, Maschinenbau und Bekleidungsindustrie ansässig.

Das Stadtbild wird von der 1272 erbauten Burg beherrscht, einem mächtigen Backsteinbau, der 1309 erweitert wurde und in späteren Zeiten mehrfach wiederhergestellt werden musste. Die unterhalb der Burg entstandene Stadt verfügt über einen teilweise restaurierten alten Stadtkern, der von Laubenhäusern und Resten der Stadtmauer geprägt wird. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Rathaus (1365-1380) sowie das Töpfer- und das Marientor (beide 14. Jahrhundert).

Marienburg war von 1309 bis 1457 Residenz des Hochmeisters des Deutschen Ordens. Nach dem 1466 geschlossenen 2. Thorner Frieden kam Marienburg unter polnische Oberhoheit. An Preußen wurde die Stadt im Jahr 1772 abgetreten. Gegen Ende des 2. Weltkriegs trug Marienburg schwere Schäden davon. Seit 1945 gehört die Stadt zu Polen. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 40 000.

aus Microsoft Encarta Enziklopädie 2001


Home ] Nach oben ] Warschau ] Masuren ] Mikolajki ] [ Marienburg ] Danzig ]